Wer hört sie nicht gern, die unvergessenen Riesenhits der sechziger Jahre? Ja, und wer sie live hören will, hundertprozentig authentisch nachempfunden, der hört sie am liebsten von der Beatband "The Gents".Und das hat seinen Grund: Denn die Gents sind keine Newcomer-Band.

 

1964 in Nürtingen gegründet, haben sie bis 1970 unter diesem Namen den pulsierenden Beat der Rolling Stones, der Beatles, der Hollies und anderer Zeitgenossen in Hallen und Gasthaus-Säle von Nürtingen und Umgebung getragen. Damals gab es schließlich noch keine Diskotheken.

 

1970 verwandelten sich die Gents in die Gruppe  "Albatros", deren Spur sich Mitte der 70er Jahre verliert. 1994 endlich schlug die strahlende Stunde der Wiedergeburt der legendären Band mit wechselnden Besetzungen. Mit dabei noch immer der "Ur-Gent" am Bass, Wolfgang Arnold. Waldemar Janicki sorgt für den treibenden Beat, Harald Seeger garniert das Ganze mit kernigen Gitarrensounds. Rudolf Bayers fantastischer Gesang  rundet das Ganze ab. Die Keyboards übernahm im Sommer 2015 Rainer Botzenhardt. Natürlich lässt auch der ausgefeilte Harmoniegesang keine Wünsche offen.

 

Gleich geblieben ist über all die Jahre hinweg das Repertoire der Gents: Der unweigerlich ins Tanzbein fahrende Beat der sechziger Jahre, ergänzt durch große Hits der 70er und 80er, garantiert Ton für Ton live gespielt - und das ist ja schon eine Rarität an sich.